Der Verband

Das landsmannschaftliche Geschehen steht, auch nach der gelungenen Eingliederung der Banater Landsleute,  im Mittelpunkt ihres gesellschaftlichen Wirkens. Die Zahl der Mitglieder im Landesveband ist zwar im allgemeinen Trend liegend etwas rückläufig, aber noch immer im stolzen Bereich von 6.000.

Die Geschicke des Landesverbandes lagen immer in den Händen von verantwortungsbewussten Landsleuten.

Vorsitzende seit der Gründung des Landesverbandes:

1950-1051       Dr. Hans Dürr

1951-1955       Nikolaus Merle – Großkomlosch/Sindelfingen

1955-1961        Peter Maurus – Temeschburg/Hatzfeld

1961 – 1965      Willi Reitter – Königsgnad

1965 – 1976     Josef Komanschek – St. Andreas/Wannweil

1976 – 1979     Hansjörg Kuhn – Uivar-Neuburg/Göppingen

1979 – 2008     Jakob Laub – Bogarosch/Waibstadt

2008 – heute    Josef Prunkl – Bogarosch

 

Ziele und Aufgaben des Landesverbandes heute:

– Erhaltung und Verbreitung von Brauchtum und Kultur
Veranstaltungen des Landesverbandes: Kulturtagung in Sindelfingen, Volkstanzfestival, Großes Trachtenfest und Schwabenball

– Koordination und Hilfestellung bei den Untergliederungen
25 Kreisverbände und viele HOG-Heimatortgemeinschaften

– Beratung und Hilfestellung in Eingliederungsfragen, am Arbeitsplatz, in der Gesellschaft

– Kontaktpflege zwischen den Landsleuten

– Beratungen und Informationen, sowie Meinungs- und Erfahrungsaustausch auf gesellschaftspolitischer, allgemein wirtschaftlicher und landsmannschaftlicher Ebene